Mies A Daydream

Ein Kurzfilm von Melanie Giel

Regie

melanie-gielMelanie Giel studierte an der Ludwigsburger Filmakademie Regie im Bereich Spiel- und Werbefilm. Mit ihren preisgekrönten Kurzspielfilmen erwarb sie sich den Ruf einer Regisseurin mit starkem, visuellem und ästhetischem Anspruch, der nach ihrer Maxime stets auch dem Inhalt des Erzählten gerecht werden muss.
Seit 2011 lebt und arbeitet melanie Giel als freie Regisseurin in Wuppertal. Als passionierte Liebhaberin des „International Style“ und insbesondere der Architektur Mies van der Rohes, war es ihr ein besonderes Anliegen MIES- A DAYDREAM zu realisieren. „Ziel ist ein visuelles und atmosphärisch extrem dichtes Film-Dokument. Das -leider zeitlich begrenzte- Projekt MIK 1:1, soll auf diese Weise auch in der Zeit nach seiner Demontage festgehalten werden; in Bildern, die bewegen und träumen lassen.“